Qualitätsmanagement

logo_QV_Jugendhilfe

Das Leinerstift ist Mitglied im Qualitätsverbund Jugendhilfe der Diakonie und entwickelt in Anlehnung an die DIN EN ISO 9001 ein zertifizierungsfähiges Qualitätsmanagementsystem

Qualität ergibt sich aus dem bewussten Umgang mit Anforderungen und Erwartungen, die an uns als Jugendhilfeeinrichtung gestellt werden. Diese Anforderungen resultieren aus den Bedingungen, denen wir uns als Mitglied der Gesellschaft stellen müssen. Das betrifft sowohl fachliche, rechtliche aber auch stets im Wandel stehende gesellschaftliche Anforderungen. Aktiv am „Puls“ der Zeit zu sein – dies ist besonders als Jugendhilfeeinrichtung unverzichtbar.

Die einzelnen Leistungs- und Funktionsbereiche im Leinerstift, immer mit dem Ziel einer optimalen pädagogischen Förderung der jungen Menschen, stehen in Bezug zu einander, sind vernetzend aufeinander abgestimmt.

So beinhaltet unser Qualitätsmanagementsystem, gemäß den Anforderungen der DIN-Norm, die beschriebenen Abläufe der „Kernprozesse“ unserer Hilfeangebote. Diese Abläufe, wie auch die der Verwaltung und Leitung, werden bei uns in so genannten „Qualitätszirkeln“ durch die Fachleute der einzelnen Bereiche miteinander erarbeitet.

Weitere Bestandteile unseres Qualitätsmanagementsystems sind Qualitätsentwicklung und -sicherung

  • Die Hilfen des Leinerstifts erfolgen in Zusammenarbeit mit den zuständigen Jugendämtern, Schulbehörden oder der Agentur für Arbeit.
  • In gemeinsamen Hilfeplan- bzw. Kooperationsgesprächen vereinbaren alle Beteiligten die jeweiligen Ziele, Teilziele und entsprechende Maßnahmen und Hilfen. Diese werden anhand der individuellen Fortschritte und Erfolge in regelmäßigen Abständen gemeinsam reflektiert und mit dem aktuellen Entwicklungsprozess abgestimmt.
  • Bei der Wahl unseres Mitarbeiterkreises legen wir Wert auf hohe fachliche Kompetenz sowie Engagement, Authentizität, Bereitschaft zur Weiterbildung und Selbstreflexion.
  • Weiterbildung und Supervision sind insbesondere darauf ausgerichtet, das eigene Denken und Handeln flexibel, selbstkritisch und innovativ im Sinne einer bedürfnis- und lösungsorientierten Betreuung und Hilfe stetig weiter zu entwickeln.
  • Um den sich verändernden Lebenswelten Jugendlicher und neuen Anforderungen an die Jugendhilfe gerecht zu werden, pflegen wir einen intensiven fachlichen Austausch sowohl im internen Kreis als auch mit anderen Jugendhilfeeinrichtungen und kooperierenden Institutionen.
  • Als moderne soziale Einrichtung stellen wir uns ebenso der Aufgabe unsere Hilfeangebote in einen langfristigen, finanziell tragfähigen Rahmen anzubieten.
  • Wir sind bestrebt durch effiziente Organisationsformen, interne Kooperationen und das Setzen von Prioritäten, die eigene Flexibilität im konzeptionellen, pädagogischen und wirtschaftlichen Denken und Handeln stetig auszubauen.
  • Wir verstehen „QM“ als Werkzeug für unsere gemeinsame Arbeit für die Zukunft der jungen Menschen.